Cone-basierte, hierarchische Modellpartitionierung zur parallelen compilergesteuerten Logiksimulation beim VLSI-Design

Authors: 
Hering, Klaus
Haupt, Reiner
Villmann, Thomas
Year: 
1995
Language: 
German
Abstract in English: 
The functional logic simulation on the basis of the gate{ and register{level plays an important role for the veriflcation of VLSI{designs containing whole processor structures. We consider the model partitioning of such structures which are necessary for parallel simulation on a parallel logic simulator, based on the so called clockcycle{algorithm. Especially, but not required, we focus on the usage of the functional simulator TEXSIM (IBM). Starting from a structural hardware model we introduce a 2{level hierarchical partitioning strategy, embedded in a general hierarchical k{ level approach, using the concept of cones. This ansatz enables us to investigate the combination of algorithms. A superposition principle allows to unite the results of difierent partitioning algorithms within one hierarchical level. In the frame of our bottom-up partitioning strategy we introduce two new model partitioning algorithms, the backward-cone-concentration algorithm (n-BCC) and the minimum-overlap-conecluster algorithm (MOCC).
Abstract: 
Eine wichtige Form der Veriflkation von komplette Prozessorstrukturen umfassenden VLSI{EntwÄurfen stellt die funktionelle Logiksimulation auf Gatter{ und Register{ Ebene dar. Im Kontext der Entwicklung eines parallelen Logiksimulationssystems auf Basis des nach dem clock-cycle{Algorithmus arbeitenden funktionellen Simulators TEXSIM (IBM) ist die der parallelen Simulation vorangehende Modellpartitionierung Gegenstand der Betrachtung. Ausgehend von einem strukturellen Hardware{ Modell wird auf der Basis des Cone{Begrifis ein zweistuflger hierarchischer Partitionierungsansatz im Rahmen einer k{stuflgen Strategie vorgestellt. Dieser Ansatz gibt Untersuchungen zur Kombination von Algorithmen Raum. Ein Superpositionsprinzip fÄur Partitionen gestattet die Verschmelzung der Resultate von Partitionierungsverfahren einer Hierarchiestufe. Mit dem Backward-Cone- Concentration{Algorithmus (n-BCC) und dem Minimum-Overlap-Cone-Cluster{ Algorithmus (MOCC) werden im Rahmen unseres bottom-up {Partitionierungsansatzes zwei neue Modellpartitionierungsverfahren eingefÄuhrt.
Appeared / Erschienen in: 
Report Nr.13/1995 des Instituts für Informatik der Universität Leipzig
Pubdate / Erscheinungsdatum: 
1995
Pages / Seitenanzahl: 
56
AttachmentSize
1995-7.pdf2.13 MB