Zwischenbericht zur Arbeit im DFG-Projekt Partitionierungsalgorithmen für Modelldatenstrukturen zur parallelen compilergesteuert

Authors: 
Spruth, Wilhelm G.
Hering, Klaus
Haupt, Reiner
Petri, Udo
Year: 
1999
Language: 
German
Abstract in English: 
During the actual supportive period of the project the problem of model partitioning has been extensively investigated, especially concerning the development of different partitioning algorithms and their properties of corresponding model partitions. The results of our work are complex application algorithms, containing several single algorithms for partitioning and preparing of model parts followed by a parallel VLSI verification process. Various partitioning algorithms are parallelized as multiprocessor tasks using the programming language C and MPI (Message Passing Interface). The composition of model partitioning phases is done by a scripting language, where the programmer of the model partitioning can describe the connections of all single components. This scripting language can be kept as special coordination language. Additionally, cost models are considered for modelling of parallel cycle simulation.
Abstract: 
Innerhalb der bisherigen Förderperiode dieses Projektes wurde das Problem der Modellpartitionierung intensiv untersucht, was insbesondere die Entwicklung verschiedener Partitionierungsalgorithmen und deren Untersuchung im Hinblick auf die Güte einer Modellpartitionierung umfaßt hat. Das Ergebnis dieser Arbeit sind komplexe Anwendungsalgorithmen, die der eigentlichen parallelen VLSI-Verifikation vorgeschaltet werden und selber wieder aus mehreren Einzelalgorithmen zur Partitionierung oder zur Darstellung bzw. Darstellungsumwandlung der Modelle/Teilmodelle zusammengesetzt sind. Einzelne Algorithmen zur Partitionierung wurden bereits parallel, also als Multiprozessor-Tasks, unter Verwendung von C und MPI (Message Passing Interface) realisiert. Die Zusammensetzung von Modellpartitionierungsphasen wird mit Hilfe einer Skriptsprache vorgenommen, in der Programmierer der Modellpartitionierung die Zusammenschaltung der Einzelkomponenten beschreiben können. Diese Skriptsprache kann als spezielle Koordinationssprache aufgefaßt werden. Kostenmodelle wurden ebenfalls in der bisherigen Förderperiode betrachtet und zwar zur Modellierung der parallelen Zyklussimulation.
Appeared / Erschienen in: 
Report Nr. 2/1999 des Institutes für Informatik der Universität Leipzig
Pubdate / Erscheinungsdatum: 
1999
Promoter / Gefördert durch: 
Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Projekt Sp/1-2,3.
Pages / Seitenanzahl: 
14
AttachmentSize
1999-31.pdf497.84 KB