Parallel Rendering von Portlets im IBM WebSphere Portal Server

Authors: 
Dirk Köhler
Year: 
2002
Language: 
German
Abstract in English: 
With the WebSphere Portal Server (WPS) IBM supplies a Java based portal solution for the development of professional web portals for the business-critical employment. Portals represent an information and communication platform, which permits centralized access to data, contents and applications. This becomes possible by the visual portal components, the so-called Portlets. Portlets are applications, which are executed and processed within the portal server. They generate markup fragments which were aggregated to a portal page by the portal server framework. Especially in the business sector the characteristics of server components like robustness, scalability, reliability and the performance of the overall system are very important for their success. The subject of this thesis is the Parallel Portlet Rendering within the IBM WebSphere Portal Server. In the first part the key technologies and services used by the portal server are introduced and an overview of the product architecture is shown. Following the introduction to the new portlet rendering concept of the WPS and to the multithreading paradigm takes place regarding to the implementation in Java. This represents the foundation for the prototype developed in the second part of this work. It allows the use of a huge potential for increased performance during portal page creation. To the conclusion the prototype is evaluated on its performance and efficiency.
Abstract: 
Mit dem WebSphere Portal Server (WPS) liefert IBM eine Java-basierte Portallösung zur Entwicklung von professionellen Webportalen für den geschäftkritischen Einsatz. Portale stellen eine Informations- und Kommunikationsplattform dar, die einen zentralisierten Zugriff auf eine Vielzahl von Datenbeständen, Inhalten und Anwendungen gestattet. Möglich wird dies durch die visuellen Portalkomponenten, den so genannten Portlets. Portlets sind Anwendungen, die innerhalb des Portal-Servers ausgeführt werden. Dabei generieren sie Markup-Fragmente, die der Portal-Server zu einer Portalseite zusammensetzt. Vor allem in Unternehmensbereich sind die Eigenschaften der Server-Komponenten in Bezug auf die Robustheit, die Skalierbarkeit, die Zuverlässigkeit und die Performanz des Gesamtsystems von größter Bedeutung. Der Gegenstand dieser Arbeit ist das Parallel Rendering von Portlets im IBM WebSphere Portal Server. Im ersten Teil der vorliegenden Arbeit werden die im Portal-Server eingesetzten Schlüsseltechnologien und -dienste vorgestellt und ein Einblick in dessen Architektur gegeben. Anschließend erfolgt die Einführung in das Portlet-Renderingkonzept des WPS und in das Multithreading-Paradigma in Bezug auf die Realisation in Java. Dies stellt die Grundlage für den im zweiten Teil dieser Arbeit entwickelten Prototyp für das Parallel Portlet Rendering dar, wodurch einen enormes Potential zur Performanzsteigerung des WPS genutzt werden kann. Zum Abschluss wird dieser auf seine Leistungsfähigkeit und Effizienz hin untersucht.
Pubdate / Erscheinungsdatum: 
2002-04-26
Promoter / Gefördert durch: 
IBM Entwicklung GmbH
Pages / Seitenanzahl: 
169
Notes / Bemerkungen: 
Diese Diplomarbeit entstand in Zusammenarbeit der IBM Entwicklung GmbH Böblingen und der Universität Leipzig.