Marktgleichgewichte bei Risikobewertung durch individuelle Abweichungsmaße

Authors: 
Marohn, Marcel
Year: 
2015
Language: 
German
Abstract in English: 
This thesis is based on the article ”Equilibrium with Investors using a Diversity of Deviation Measures” by R. T. Rockafellar et al. (2013). Understanding this article and formulating the proofs in detail was the aim of this work. Also there should have made an connection to game theory and terms of equilibrium made there. In this thesis we will focus on a financial market with an finite number of risky assets and one riskless asset. We want to answer on the question of existence of an equilibrium. Prices of the assets will play an important role. Instead of earlier studies like Nielsen "Existence of Equilibrium in CAPM" (1990), investors don't have to appreciate risk of assets and utility of portfolios identically. Also we will use deviation measures instead of risk measures for risk measurement.
Abstract: 
Diese Arbeit geht aus dem Artikel ”Equilibrium with Investors using a Diversity of Deviation Measures” von R. T. Rockafellar et al. aus dem Jahr 2013 hervor. Ziel war es, diesen genau nachzuvollziehen und die Beweise detailliert auszuarbeiten. Dabei sollte insbesondere auch ein Bezug zur Spieltheorie und den dort verwendeten Gleichgewichtsbegriffen hergestellt werden. In dieser Diplomarbeit werden wir einen Finanzmarkt mit endlich vielen riskanten Assets sowie einer sicheren Anlage betrachten und die Frage der Existenz eines Marktgleichgewichts klären. Die Preise der Assets werden dabei eine entscheidende Rolle spielen. Das Besondere ist hierbei, dass nicht wie bei früheren Untersuchungen, zum Beispiel von Nielsen ”Existence of Equilibrium in CAPM” (1990), alle Investoren das Risiko der Wertpapiere oder den Nutzen der Portfolios gleich bewerten müssen. Außerdem werden wir Abweichungsmaße statt Risikomaße zur Risikobewertung verwenden.
AttachmentSize
marktgleichgewichte_bei_risikobewertung_durch_individuelle_abweichungsmasse_diplomarbeit.pdf1.23 MB